deutsch

“Ein DJ ist für mich ein Entertainer, ein Selektor und Vermittler der durch seine Performance, seine Aufmerksamkeit und seine ausgewählte Musik das Talent besitzt, einen musikalischen Abend aufzubauen und dabei Menschen zum Tanzen zu bringen.”

jerome

Nach ein paar Jahren schöpferischer Pause als Club Dj hat Jerome das WebRadio wieder für sich entdeckt. Im Jahre 2005 auf ShoutedFM – mth.Electro begonnen, endete dies nach 7 Jahren, bevor der ganze Hype um Streaming überhaupt ausbrach.

Mit seiner Sendung Rocka Partida, eine Homage an eine seiner Reisen, erfindet Jerome sich jede Woche neu ohne dem Druck eines Genre ausgesetzt zu sein, rein aus Freude an der Vielfältigkeit der elektronischen Musik.

Alles begann vor der Jahrtausendwende und wie viele Andere seiner Generation wurde auch Jerome durch szenetypische Institutionen wie der “Nature One” oder der “HR3 Clubnight” in den Bann der Bässe gezogen, und genießt die belebende Magie der Clubkultur bis heute.

Der damals noch junge und aufstrebende DJ aus einem malerischen Örtchen im Hunsrück ist seit dieser Zeit dem Sound der Großstadtkultur verfallen, sein Glaube und seine Liebe gehören der Musik, beides treibt ihn an.

Die Musik war es, die ihn Wochenende für Wochenende auf die Reise schickte, um seine Interpretation tanzbarer, elektronischer Musik an den Clubber zu bringen. Dies erreichte Jerome nicht nur als Resident verschiedener Eventreihen wie der ´Timeless` in Trier, sondern auch im Koblenzer “S38” und “Dreams”, in dem er monatlich zu hören war.

Mit all seinem Engagement für die Szene und seinen mitreißenden DJ-Sets, deren oberste Prämisse stets die Tanzbarkeit ist, hat sich Jerome so einen erlesenen Kreis an treuen Fans erspielt, die seine Ansicht von gutem Clubsound schätzen und teilen.

Jeromes Sound setzt sich dabei spielend über die kreativitätsfeindlichen Schranken des marketingwirksamen Genre-Wahnsinns hinweg. Durch seine Musikalität und seine Skills an den Decks gelingt es ihm, mit Liebe selektierte Tracks verschiedener Spielarten wie Techno, Minimal und Techhouse einem übergeordneten Groove zu unterwerfen und sie zu einem homogenen Ganzen verschmelzen zu lassen.

Wer jetzt Lust verspürt und sich einmal persönlich von Jeromes Affinität zur Musik überzeugen möchte, der sollte einfach die Gelegenheit nutzen und ihn live erleben, denn dort lässt er genau dies für sich sprechen – die Musik!